Fiam Stories

PMI Day: Die Schüler besuchen Fiam

Mit den eigenen Händen die Welt der Arbeit sowie die wirtschaftliche und produktive Realität der Unternehmen des Territoriums berühren: dies war das Ziel des PMI Day, des den kleinen und mittelständischen Unternehmen gewidmeten Tages, organisiert von der Confindustria Vicenza. In diese Initiative war Fiam eines der 35 teilnehmenden Unternehmen, die die Türen den 1.400 Schülern der 26 Schulen des Territoriums geöffnet haben.

Fiam öffnet die Türen den Schülern

Bei dieser Initiative standen die Schüler und die Lehrer im Mittelpunkt, die durch die Führung durch das Unternehmen für einen Tag in die Welt der Arbeit eingetreten sind: Am Freitag, dem 17. November hatten ca. 50 Schüler des Instituts Rossi in Vicenza, die den Zweig Mechanik und Mechatronik besuchen, die Gelegenheit, Fiam zu besuchen.

Dabei war auch Herr Luigi Bacchetta anwesend, der Geschäftsführer des Unternehmens, der den Schülern die Vielfalt und die Komplexität unserer Produktionsprozesse illustriert hat. Die Schüler hatten die Gelegenheit, die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens zu besichtigen: von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zur Montage und zur Abnahmeprüfung der verschiedenen Lösungen.

Fiam, das pulsierende Zentrum der Produktivität der Stadt Vicenza, ist ein interessantes Unternehmen für viele Jugendliche, die Interesse an der Arbeit im Bereich der Technik, Mechatronik, Mechanik und Elektronik haben. Ein Bereich also, der allen, die beabsichtigen, nach der Schule Erfahrungen in der Welt der Arbeit zu machen, eine Vielzahl von beruflichen Möglichkeiten bietet.

Die Bedeutung der Schüler für Unternehmen wie Fiam

Das Hauptziel dieser Initiative war es, den Schülern bei der Wahl eines Studiums oder ihres Berufswegs zu helfen, die ihren Bedürfnisse und Interessen angemessen sind.

Außer dem Geschäftsführer von Fiam war während des Besuches auch Mirko Bragagnolo anwesend, der Vorsitzende des Verbands der kleinen Industriebetriebe der Confindustria Vicenza, der unterstrichen hat, wie wichtig es ist, den Schülern die Türen der Unternehmen zu öffnen, um zusammen mit ihnen die Zukunft zu gestalten. Heute ist es wichtig, den neuen Generationen außer technischen Kompetenzen auch Flexibilität zu vermitteln, verstanden als Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung, sowie auch Teamfähigkeit. Die Schüler konnten mit eigenen Augen sehen, wie ein Unternehmen funktioniert, und außerdem haben sie direkt von den Unternehmern Ratschläge zu den Qualitäten erhalten, die neben den schulischen Kompetenzen, die sie in der Schule erwerben, bei den Bewerbern gesucht werden.

Folgen Sie unserem Blog und entdecken Sie auch unsere Social‑Media‑Kanäle auf Facebook, LinkedIn, Youtube.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.