Fiam

Nachhaltige Zukunft

Nachhaltige Zukunft

Fiam und nachhaltige Entwicklung

Wir glauben an nachhaltige Entwicklung als Element des Wachstums und arbeiten jeden Tag an diesen Zielen:

  • Wir widmen unseren Verfahren große Aufmerksamkeit, um Produkte und Dienstleistungen hoher Qualität zu bieten, die auf das Erreichen der besten Ergebnisse in Hinblick auf die Kundenzufriedenheit abzielen
  • Wir schützen die Umwelt durch kontinuierlichen Einsatz zur Vorbeugung von Umweltverschmutzung
  • Fiam betrachtet jeden Mitarbeiter als ein zu schützendes Gut. Eine soziale Verantwortung gegenüber den internen und externen Kommunikationspartnern, die sich in dem täglichen Bemühen konkretisiert, den Wünschen der Kunden zu genügen und mit qualifizierten und zuverlässigen Zulieferern zusammenzuarbeiten.

Strategie und Umsetzung

Wir setzen uns ständig Ziele zur Verbesserung im Bereich der Einsparung von Energievorräten und natürlichen Ressourcen. Wir, “People”, sind aktive Förderer dieser Entwicklung und erhalten die entsprechende Schulung, um diese Ziele wirksamer zu erreichen, die in der Integrierten Strategie formuliert sind. Zu ihrer Festlegung hat Fiam eine Analyse des Kontexts, in dem das Unternehmen tätig ist, der betroffenen Parteien (Zulieferer, Kunden, lokale Gemeinschaft, usw.) und der Beurteilung der mit allen Verfahren verbundenen Umweltgefahren angestellt und dabei auch die Analyse der Lebensdauer des Produkts berücksichtigt.

LCA (Life Cycle Assessment) – Lebenszyklus des Produkts

Wir haben stets hochwertige Produkte entwickelt und gefertigt und dabei auch ihren Umweltauswirkungen große Bedeutung beigemessen. Wir führen eine aufmerksame Beurteilung aller Aspekte von der Entstehung bis zum Lebensende des Produkts durch und beziehen daher sämtliche Verfahrensschritte mit ein: von der Auswahl der Rohstoffe und der jeweiligen Zulieferer bis zur Phase der Planung von Lösungen, die wirksam eingesetzt werden können und weniger verbrauchen, zur schlanken Produktion, den umweltfreundlichen Verpackungen und bis zur Entsorgung mit Möglichkeit des Recyclings der Werkstoffe.

Die Parameter, an denen wir uns bei der Verbesserung der Lösungen und der Innovation der Produkte mit geringerer Umweltschädlichkeit orientieren, sind:

  • Pneumatische Lösungen, die auch ohne Schmierung einsatzfähig sind: keine Emission vernebelten Öls in die Arbeitsumgebung und so gesündere Umgebungen.
  • Neue elektrische Lösungen, die in vollem Umfang der europäischen Richtlinie hinsichtlich der Sicherheit entsprechen: wir wenden die neue harmonisierte Norm CEI EN 62841-1, die strengere Regeln im Bereich der Sicherheit vorsieht, an und dies wiederum führt zu einer größeren Zuverlässigkeit für die Kunden. Was die elektromagnetische Verträglichkeit anbetrifft, finden die Bestimmungen Anwendung, die gewährleisten, dass die elektrischen Lösungen keine anderen Geräte beeinträchtigen und die Sicherheitssysteme der angrenzenden Maschinenanlagen nicht stören, um eine höhere Sicherheit in den Arbeitsumgebungen zu erzielen.
  • Geräuschentwicklung und Erschütterungen: die Werkzeuge von Fiam sind mit Technologien ausgestattet, die in der Lage sind, die Geräuschentwicklung am Arbeitsplatz und die Erschütterungen zu Lasten des Hand-Arm-Systems der Bediener zu verringern
  • Entscheidung für zu 100 % recycelbare Werkstoffe für weniger Umweltbelastung
  • Umweltfreundliche Verpackungen wie Karton und Füllmaterialien aus Polyethylen für den Transport der Produkte: 100 % trennbar und recycelbar
  • Verringerung des Gewichts: die Verwendung von leichten Werkstoffen für unsere Lösungen bringt weniger beschwerliche und damit umweltfreundlichere Transporte mit sich
  • Verringerung der Zykluszeiten bei den Montageverfahren der Kunden mit daraus folgender Einsparung von Druckluft und elektrischer Energie

Die Zertifizierungen

Die Strategie von Fiam wird durch die “Geschichte” seiner Qualität bestätigt. Erstes italienisches Unternehmen des Sektors und unter den Ersten der Welt, die im Oktober 1995 die Zertifizierung ISO 9001 erhalten haben und unter den Ersten, die 1998 auch die Zertifizierung ISO 14001 in der zur damaligen Zeit geltenden Version als Anerkennung ihres Engagements im Umweltschutz erhalten haben.

Die Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme werden bis heute aufrechterhalten und von der von Accredia akkreditierten Zertifizierungsstelle SGS Italia SpA zertifiziert.

2016 hat Fiam beschlossen, im Vergleich zum Großteil der Konkurrenz den für 2018 vorgesehenen Übergang zur neuen Version UNI EN ISO 14001:2015 vorzuziehen. Die im Oktober 2016 erhaltene Zertifizierung hat eine umfassende Erneuerung des Umweltmanagementsystems erfordert, dessen wichtigste Neuheiten die Kontextanalyse, die Feststellung der betroffenen Parteien, den anzunehmenden Lebenszyklus des Produkts und die Analyse der mit den Umweltaspekten verbundenen Risiken umfassen.

Das Verfahren wurde vor kurzem mit der Übergabe der Zertifizierung nach der neuen Norm UNI EN ISO 9001:2015 erfolgreich abgeschlossen. Das bedeutet die effektive Integration der Qualitäts – und Umweltmanagementsysteme, die echte Steuerungsinstrumente für das Management und ein integraler Bestandteil der Unternehmensinvestitionen und Geschäftsstrategien darstellen. Gemeinsame Grundlagen sind die dynamische Analyse der Kontextfaktoren sowie aller Beteiligten (Lieferanten, Kunden, Unternehmen, Gemeinschaft, etc.), die Bestimmung ihrer Erwartungen, die Risikobewertung für jeden Geschäftsprozess, um konkrete Verbesserungsziele festlegen zu können, im Hinblick einer nachhaltigen Entwicklung.

Zertifikate ISO 9001:2015 (Nur auf Englisch)

Zertifikate ISO 14001:2015 (Nur auf Englisch)