Fiam Thinking

Industry 4.0: was bedeutet es, eine Smart Factory zu sein?

Heute ist viel von Industry 4.0 die Rede; in diesem Artikel werden wir dieses Thema vertiefen und entdecken, was es bedeutet, eine Smart Factory zu sein.

Die digitale Revolution der Industrie

Der Begriff Industry 4.0 entstand während der Hannover-Messe des Jahres 2011 und er führte zu einem Projekt für die Zukunft der Industrie und zur Modernisierung des deutschen Produktionssystems ab dem Jahr 2013. Aus dieser Initiative ist der Plan der europäischen Kommission Industry 4.0 hervorgegangen, der bis zum Jahr 2020 Finanzierungen in Gesamthöhe von 50 Milliarden Euro für die digitale Revolution der Industrie vorsieht.

In Deutschland, den Epizentrum dieser europäischen Revolution, hat die industrielle Automatisierung zur Integration neuer Produktionstechnologien in die eigenen Prozesse geführt, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und um die Produktivität und die Qualität der Anlagen zu steigern.

In den letzten Jahren hat auch Frankreich eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung der Unternehmen und für die Beschleunigung der Modernisierung des Produktionsapparats der Fabriken durchgeführt, die dem Risiko ausgesetzt sind, überholt zu werden. Auch Italien bewegt sich in dieser Richtung, mit dem neuen Stabilitätsgesetz, während das Vereinigte Königreich in diesem Bereich noch einige Schritte zurück zu sein scheint. In den Vereinigten Staaten stellt die Industry 4.0 hingegen noch ein alternatives Modell dar, da das Produktionssystem mehr an Produkten als an Prozessen orientiert ist.

Ziele der Industry 4.0

Der Plan der Industry 4.0 zielt ab auf die Förderung einer neuen Phase der Digitalisierung der Industrie, die zu einem Anstieg der Produktivität und zu einer Reduzierung der Kosten führen könnte. Der Begriff Industry 4.0 bezieht sich also auf eine Reihe von Veränderungen im Bereich der Produktion. Diese Revolution betrifft:

  • Die Verwendung der Daten, die von den Maschinen kommen, als Instrument, um Mehrwert zu schaffen. Die Maschinen, die im System der Fabrik auf verschiedenen Ebenen miteinander verbunden sind (einfache I/O-Signale, Ethernet-verbindungen) können in Echtzeit Informationen zum Verlauf der Produktionszyklen liefern
  • Die Analyse der erfassten Daten. Die Verwaltung der so genannten „Big Data“ kann die bereits bekannten Produktionsprozesse, in die investiert werden kann, optimiert und aufwerten
  • Das Verhältnis Mensch-Maschine, das heißt, die Kommunikation mit den Maschinen, den Instrumenten, den Schnittstellen und den verschiedenen Sprachen
  • Die Brücke zwischen dem Digitalen und dem realen in der Produktion von Gütern und Dienstleistungen. Nachdem die Daten erfasst, analysiert, verarbeitet und für die „Schulung“ der Maschinen zur Verfügung gestellt worden sind, besteht der letzte Schritt in der Anpassung der Produktion von Gütern. Dabei ist von Robotern die Rede, von der Interaktion zwischen Maschinen usw.
  • Die Industry 4.0 ist eine Realität, der sich die Unternehmen immer mehr annähern, um die unbestreitbaren Vorteile einer Smart Factory zu nutzen, das heißt, einer intelligenten Fabrik, wo die Technologie dank einer besseren Zusammenarbeit von Mensch und Maschine zu einem entscheidenden Faktor für eine vernetzte, intelligentere und leistungsstärkere Fabrik wird.

Was bedeutet es, eine Smart Factory zu sein? Die Antwort von Fiam

Industry 4.0 bedeutet Entwicklung hin zu einer dezentralisierten Industrie, in der die Prozesse auf automatische Weise kontrollierte und korrigiert werden und in der die Performance der Produktionssysteme, verbessert werden, um die Vorzüge der neuen Technologien zu nutzen und um sie immer ertragreicher und effizienter zu machen. Schließlich, jedoch nicht weniger wichtig, führt die Industry 4.0 auch zu smarteren Prozessen, wodurch die Nutzung der Instrumente durch den Endanwender immer einfacher wird.

Die Lösungen von Fiam basieren immer mehr auf dieser Philosophie und werden immer flexibler. Alle Lösungen von FIAM mit dem System Fabrik realisiert werden können, stehen im Zeichen der INDUSTRY 4.0. Und dabei sprechen wir nicht nur von der Automatisierung der Verschraubung (oder automatischen Maschine oder Modulen für die MCA-Verschraubung) oder fortschrittlichen elektrischen Schraubern wie den Produktpaletten CB und XPAQ, bei denen es sich um Lösungen handelt, die bereits von Anfang an für das System Fabrik ausgelegt sind, sondern auch von manuellen Schraubern mit Druckluftspeisung, die die Überwachung und die Erfassung der Daten des Schraubprozesses gewährleisten können, wenn sie zum Beispiel mit einer Überwachungseinheit TOM kombiniert werden.

Die Prinzipien einer Smart Factory beziehen sich auf zumindest drei Aspekte: Smart Production, die neue Produktionstechnologien einbezieht, um die Zusammenarbeit zwischen Bediener, Maschinen und Instrumenten zu verbessern; Smart Services, der Bereich, der alle „IT-Infrastrukturen“ und Techniken umfasst, die in der Lage sind, mit den Systemen und den Unternehmen (Lieferanten- Kunden), untereinander sowie mit externen Strukturen (Straßen, Abfallmanagement, Hub usw.) zu interagieren, Smart Energy, das heißt, die ständige Überwachung des Energieverbrauchs, der Nachhaltigkeit und der Performance der eingesetzten Systeme.

Innovation der Produktionssysteme und steuerliche Vergünstigungen

Die Innovation der Produktionssysteme kann eine Reihe von steuerlichen Vergünstigungen für den Einsatz dieser Technologien sowie Fördermittel der europäischen Regierungen für die wirtschaftliche Entwicklung in Anspruch nehmen. In das Panorama dieser Vergünstigungen fällt auch der europäische Plan für die Industry 4.0 bis zum Jahr 2020. Zu den steuerlichen Vergünstigungen in Italien weisen wir darauf hin, dass das neue Stabilitätsgesetz umfasst:

  • die Superamortisierung: 140 % für den Erwerb von Maschinen/Produktionsinstrumenten, die im Produktionsprozess eingesetzt werden können
  • die Hyperamortisierung: 250 %, nur gültig für einige Typen von Maschinen/Produktionsinstrumenten

Alle Lösungen von Fiam fallen in den Bereich der Superamortisierung, währen nur einige den strengen Kriterien für die Vergünstigungen der Hyperamortisierung erfüllen. Entdecken Sie, welche, und rufen Sie für weitergehende Informationen die folgende Nummer an: +39 444 385000.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.