Fiam Academy

Ergonomie am Arbeitsplatz: immer mehr Sicherheit im Schraubbereich und weniger Ermüdung für den Bediener

Beim Thema Vorbeugung von Muskel-Skelett-Erkrankungen, die durch häufige und wiederholte Bewegungen verursacht werden, wird auf die europäischen Normen im Zusammenhang mit der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG verwiesen, auf die sich die Maschinenhersteller beziehen müssen.

Diese Eigenschaften sind umso wichtiger speziell für die Verwendung von Schraubern, bei denen die Hauptursachen für die Ermüdung des Bedieners sich aus den folgenden Punkten ergeben:

  • Erforderlicher Druck, um die Verschraubung durchzuführen;
  • Rückstoß auf die Hand beim Erreichen des eingestellten Drehmoments;
  • Gewicht des Schraubers;
  • Ausgleichen des Schraubers;
  • Durch das Werkzeug verursachte Vibrationen;
  • Unangemessene und ungeeignete Nutzung des Arbeitsplatzes.

Ergonomie war schon immer eine Stärke der von Fiam entwickelten Lösungen, die entwickelt und gebaut werden, um jede Art von Ermüdung für den Bediener zu reduzieren, eine maximale Betriebssicherheit zu gewährleisten und die Produktionsleistung zu steigern.

Dies sind die Prinzipien, nach denen die neuen kartesischen Werkzeughalter entworfen und hergestellt werden. Dadurch werden nicht nur die Vibrationen und den Rückstoß des Werkzeugs auf die Hand des Bedieners aufgehoben: Er kann sein Handgelenk auch in eine gute Position rechtwinklig zum Arbeitspunkt bringen.

 

Vorteile der kartesischen Werkzeughalter

Zu den Stärken dieser neuen ergonomischen Hilfsmittel, die mit jedem Werkzeug verwendet werden können, gehört:

  • die Bewegungen sind extrem flüssig und geschmeidig;
  • wenn sich der Arm in Ruheposition befindet, bleibt das Werkzeug mit einem Sicherheitsmagneten verriegelt;
  • die horizontalen Endschalter werden durch spezielle Vorrichtungen abgeschwächt;
  • durch die Universalzwinge kann jedes Werkzeug bis zu einem Durchmesser von 50 mm montiert werden;
  • man erhält einen großen Arbeitsbereich, bei dem der horizontale Arm schnell in verschiedene Positionen eingestellt werden kann.

Es sind zwei Modelle erhältlich: die kartesischen Werkzeughalter BC mit einfacher linearer Bewegung und die kartesischen Werkzeughalter BCA, die stattdessen eine schwenkbare Öffnung von 0 bis 120° ermöglichen, um große Arbeitsbereiche mit maximaler Ergonomie bei minimalem Platzbedarf abzudecken.

 

Die Vorrichtung vor Positionserkennung: mehr Geschwindigkeit und Produktionseffizienz

 Alle neuen kartesischen Werkzeughalter können mit einer Vorrichtung zur Positionserkennung ausgestattet werden und schaffen „Poka Yoke“-Schraubsysteme, die äußerst wirksam sind, um Produktionszyklen schneller und effizienter zu gestalten.

 Dieses Schraubsystem besteht aus:

  • Kartesischem Werkzeughalter komplett mit Vorrichtung zur Positionserkennung, die entweder die Winkelverschiebung des kartesischen Werkzeughalters oder die Winkel- und Linearverschiebung verarbeitet;
  • Überwachungseinheit TPM (Tightening Positioning Monitor), die die Positionen des Schraubers und seine Abläufe speichert. So führt sie den Bediener während des Schraubvorgangs und stellt sicher, dass das Endprodukt gemäß den definierten Spezifikationen montiert wird.

Wie funktioniert das geführte Positionierungssystem?

  • Es arbeitet nach dem „Selbstlernverfahren“: es lokalisiert die Positionen des Schraubers an den verschiedenen Verschraubungsstellen und speichert sie zusammen mit der Reihenfolge der Aktionen und der Anzahl der Schrauben;
  • Das Display der TPM-Einheit verfügt über ein grafisches System, das den Bediener beim Annähern an die Verschraubungsstelle führt;
  • Der Schrauber wird aktiviert, wenn er sich in der ersten gespeicherten Position befindet;
  • Nach dem Anziehen jeder Schraube zeigt die Anzeige an, wie viele Schrauben noch verbleiben, so dass Sie zur nächsten Schraube übergehen können;
  • Ein Signal leuchtet am Ende des gespeicherten Zyklus auf und gibt das Ok, um mit einem neuen Arbeitszyklus fortzufahren;
  • Während des Speichervorgangs kann eine Präzisionstoleranz innerhalb des Aktionsbereichs programmiert werden.

Es handelt sich also um Geräte, die entwickelt und konstruiert wurden, um immer ergonomischere und leistungsfähigere Arbeitsplätze zu schaffen, die dem Bediener mehr Sicherheit und weniger Ermüdung garantieren.

Suchen Sie die am besten geeignete Konfiguration für Ihren Arbeitsplatz? Entdecken Sie alle Lösungen auf: http://bit.ly/2ZUMF02

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.