Fiam Stories

Auf der Messe der besten Technologien für die Automatisierung in Budapest ist auch Fiam vertreten

Die Industry Days Budapest, die dieses Jahr vom 15. bis zum 18. Mai auf dem Messegelände Hung Expo Budapest Fair Center stattfanden, sind eine internationale Fachmesse für industrielle Automatisierungstechnologien, zu deren Ausstellern dieses Jahr auch Delta Robotics gehörte, unser Geschäftspartner für Ungarn und Rumänien, der die Lösungen von Fiam für das automatische Verschrauben vorgestellt hat: die Schraubmodule mit automatischer Zuführung EasyDriver MCA.

Die automatischen Schraubmodule EasyDriver MCA eignen sich für Mehrfachverschraubungen mit großen Serien identischer Schrauben und können auf SCARA- und anthropomorphen Robotern, auf automatischen Schraubmaschinen und bereits vorhandenen Fertigungslinien, auch auf automatische Palettenstraβen oder auf elektrischen Achsen, zum Verschrauben auf verschiedenen Ebenen integriert werden. Lösungen, die komplette und eigenständige Schraubzyklen durch einen einfachen externen Start ermöglichen, passend für alle Drehmomentanforderungen, jeden Schraubentyp und unter sämtlichen Einsatzbedingungen zuverlässig.

EasyDriver MCA bietet die folgenden Vorteile:

  • präzise Positionierung und automatische Verschraubung auf dem Bauteil;
  • Gleichmäßigkeit und Schnelligkeit beim automatischen Beschicken mit Schrauben von der Zuführung zum Schraubenhaltekopf
  • Verwaltung und Steuerung des gesamten Schraubzyklus durch die integrierte SPS, die mit den automatisierten Produktionssystemen zusammenarbeitet und somit die Anforderungen der Industrie 4.0 erfüllt.

Der Schraubmotor des EasyDriver MCA ist in einer pneumatischen, elektrischen oder elektronischen Version erhältlich. Für die elektronischen Versionen sind verschiedene Drehmomentsteuersysteme erhältlich: mit direkter Steuerung des Drehmoments/Schraubwinkels oder mit indirekter Steuerung bzw. mit Stromaufnahme.

Erfahren Sie mehr über unsere Schraubmodule mit automatischer Zuführung der Schrauben EasyDriver MCA unter dem folgenden Link: http://bit.ly/2H2RtpE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann folgen Sie weiterhin unserem Blog und entdecken Sie auch unsere Social-Media-Kanäle Facebook, LinkedIn und Youtube.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.